Was, wenn Eure Fahrerin oder Euer Fahrer zur Toilette muss?

Haltestelle Einkaufszentrum Spaden

Eure Fahrerinnen und Fahrer bringen Euch den ganzen Tag und oft auch die ganze Nacht, wie mit dem Nightliner oder dem Moonliner, an Eure Ziele. Im Laufe eines langen Diensttags stellt sich für alle dann das normale Problem, dass das Bedürfnis nach einer Toilette entsteht.

Aber wie kann das funktionieren, obwohl unsere Linien kreuz und quer durch die gesamte Stadt und umzu verlaufen?

Das ist tatsächlich ein Problem, dass wir auf verschiedene Arten lösen mussten.

An unserem Hauptumstiegs- und Ablösepunkt am Hauptbahnhof haben wir natürlich einen großen Aufenthaltsraum mit den entsprechenden sanitären Anlagen. Das reicht aber selbstverständlich nicht aus, weil viele Dienste längere Zeit, oder manche gar nicht am Hauptbahnhof vorbeikommen.

Deshalb haben wir mittlerweile fast allen Endhaltestellen zusätzliche Lösungen geschaffen, die jeweils von den örtlichen Gegebenheiten abhängen.

Wenn genug Platz vorhanden war, haben wir kleine Aufenthaltsräume mit Toiletten gebaut. Sehen könnt Ihr das z. B. am Endpunkt der Linie 504 am Luneort oder auch an der Carsten-Börger-Straße.

Haltestelle Luneort

Wenn der Platz nicht ausreichte, aber ein Strom- und Abwasseranschluss möglich war, haben wir kleine Toilettenhäuschen direkt neben die Haltestellen gebaut. Das könnt Ihr z. B. an der Haltestelle Schiffdorf , Mitte oder am Einkaufszentrum Spaden sehen.

Haltestelle Schiffdorf Mitte

Manchmal haben wir aber auch Abmachungen mit Kooperationspartnern getroffen, die unseren Fahrerinnen und Fahrern einen Toilettenzugang ermöglichen.

Das ist z. B am Krankenhaus Reinkenheide oder bei IKEA der Fall. In Langen am Schulzentrum dürfen wir die Toilette der Turnhalle mitbenutzen.

Bis auf kleine Ausnahmen, haben wir damit an fast allen Endhaltestellen Möglichkeiten zur Toilettennutzung geschaffen.

Eine kleine Bitte zum Schluss. Wenn sich die Abfahrt von einer Endhaltestelle ausnahmsweise mal kurz verzögert, heißt das nämlich manchmal nur, dass Eure Fahrerin oder Euer Fahrer einfach nicht bis zur nächsten längeren Pause warten konnte. Und dafür habt Ihr doch sicher Verständnis…

Jörg Fröhlich

2 Gedanken zu „Was, wenn Eure Fahrerin oder Euer Fahrer zur Toilette muss?“

    1. Natürlich gehen die menschlichen Bedürfnisse vor. Nur der Fahrer selbst kann realistisch einschätzen, ob noch bis zur nächsten Haltestelle mit entsprechenden Möglichkeiten gewartet werden kann oder nicht.

Schreibe einen Kommentar zu BREMERHAVEN BUS Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.